Aktuelle Nachrichten

 

rund um die 

 

Drehnower Eintracht


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Sonnabend, den 17.02.2018 erwartet euch beim Hallenturnier des SV Eintracht Drehnow Budenzauber vom aller feinsten. Unsere Bambinis und F-Junioren sind im Einsatz und freuen sich über zahlreiche Unterstützung. Gastmannschaften werden unter anderem aus Peitz, Preilack, Merzdorf, Kunersdorf und Sielow erwartet. Um 14 Uhr geht's los in der Turnhalle an der Peitzer Oberschule.

 

15.Spieltag - 17.12.17 - 13:00 Uhr

SV Eintracht Drehnow - SV Preilack 4:1 (3:0)

 

Souveräner Sieg im Derby

Von Beginn an ließ unsere Eintracht im letzten Spiel des Jahres keinen Zweifel daran aufkommen, wer dieses Derby für sich entscheidet. Bereits nach 3 Minuten stellte Kapitän Schwella die Weichen auf Sieg auf Vorlage von Schiller. Nur 4 Minuten Später legte Schwella selbst für Murrer auf, der die Flanke per Direktabnahme aus ca 10. Metern erfolgreich verwertete. Die Gäste schafften es nur selten für Entlastung zu sorgen und kassierten noch vor der Pause das vorentscheidende 3:0 wieder durch Murrer. Nach dem Seitenwechsel schaltete die Eintracht einen Gang runter und ließ die Gäste etwas gewähren. Nach gut einer Stunde schnürte Murrer dennoch seinen Dreierpack und machte somit endgültig den Sack zu. Mit der sicheren Führung im Rücken ließ die Eintracht die Zügel ein wenig schleifen und musste in der Schlussminute den Ehrentreffer der Gäste hinnehmen.

 

Fakten zum Spiel

Vorschau F-Junioren

Unsere Männer haben an diesem Wochenende Pause. Dafür dürfen unsere F-Junioren ran. Am Sonntag, den 03.12.2017 empfängt unser Team die SG Sielow. Der Anstoß erfolgt um 10 Uhr im heimischen Birkenstadion. Auch unsere Jüngsten freuen sich über eure Unterstützung!

 

12.Spieltag:  26.11.2017

BW Drewitz - Eintracht Drehnow 1:1 (1:1)

 

Punktgewinn mit fadem Beigeschmack 

In einem hart umkämpften Derby gegen BW Drewitz kommt unsere Eintracht zu einem verdienten Remis in der Fremde. Den frühen Rückstand egalisierte Prang mit einem Foulelfmeter noch in Halbzeit eins. Leider ließ man zahlreiche, hochkarätige Chancen zur Führung liegen und muss im Endeffekt froh sein, dass die eigene Nachlässigkeit durch den Gastgeber nicht bestraft wird. Der verpasste Dreier schmerzte an diesem Tag weniger, denn voraussichtlich muss man einige Zeit auf M.Fechner verzichten. In einer unglücklichen Szene verdrehte er sich ohne gegnerische Einwirkung das Knie und musste sofort ausgewechselt werden.

 

Markus, wir drücken dir die Daumen, dass die Verletzung nicht allzu schwer ist und wünschen dir auch auf diesem Wege eine schnelle Genesung. 

 

Fakten zum Spiel

 

11.Spieltag - 19.11.2017 - 13:30 Uhr

Eintracht Drehnow - SG Willmersdorf 2:2 (1:0)

 

Leistungsgerechtes Remis

Nach dem Abpfiff der Partie überwog die Enttäuschung über den verpassten Dreier für die Drehnower Eintracht, denn trotz vieler und guter Möglichkeiten kam man nicht über ein 2:2 hinaus. Den besseren Start und die Führung in diese Partie gelang den Drehnowern. Hobracht konnte nach einer Ecke das 1:0 erzielen. Die Gäste kamen gegen Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Nach Wiederanpfiff nutzten die Willmersdorfer ein Abstimmungsproblem in der Eintracht-Defensive und erzielten das 1:1. Drehnow antwortete nur wenig später mit der erneuten Führung als Murrer völlig freistehend nach guter Vorarbeit von S.Hannusch zum 2:1 einschob. Ein erneutes Kommunikationsproblem der Eintracht ermöglichte der SG nach mehreren Eckbällen den 2:2 Ausgleich. In der Folge ergaben sich Chancen für beide Seiten, wobei Drehnow mit Torwart Groch einen sicheren Rückhalt im Tor hatte, der uns vor einem Rückstand bewahrte. Leider ließ man in Halbzeit eins viele Großchancen aus, mit denen man bereits zum Pausentee einen sicheren Vorsprung gehabt hätte. Die Gäste ließen jedoch ebenfalls gute Möglichkeiten in den zweiten 45 Minuten liegen, weshalb insgesamt das Unentschieden in Ordnung geht.

 

Fakten zum Spiel 

 

10.Spieltag: 05.11.2017 - 11:45 Uhr

SV Motor Saspow II - Eintracht Drehnow 1:2 (1:1)

 

Hochverdienter Sieg!

In einem einseitigen Spiel gewann unsere Eintracht endlich mit 1:2. Und dieses Ergebnis fällt um einiges zu niedrig aus. In Halbzeit Eins bestimmt man das Geschehen und nähert sich langsam dem Saspower Tor an, weshalb Drehnow auch verdient in der 38.Minute durch Murrer in Führung geht. Nach einer Unachtsamkeit der Eintracht Defensive nur zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter berechtigterweise auf den Punkt und Saspow kam vor der Pause zum schmeichelhaften Ausgleich durch Foulelfmeter. Nach dem Seitenwechsel wurde es ein Spiel auf ein Tor und Drehnow hatte immer wieder die Führung auf dem Fuß. In der 64.Minute erzielte Hobracht nach Vorarbeit von Böttcher den längst überfälligen Treffer zum 1:2. Die Gastgeber hatten nun nicht mehr viel entgegen zusetzen und so bekam die Eintracht Chance auf Chance um den Sack zuzumachen. Diese wurden jedoch fahrlässig liegen gelassen, sodass Saspow um ein Haar in den Schlussminuten nach einem Gewühl im Drehnower Strafraum den Ausgleich erzielen hätte können. Auch wenn an diesem Tag noch nicht alles rund lief, so zeigte das Team eine deutliche Reaktion im Vergleich zu den Vorwochen und belohnte sich in Saspow mit einem dreifachen Punktgewinn.

 

Fakten zum Spiel 

 

9. Spieltag - 29.10.17 - 14 Uhr

Eintracht Drehnow - Fortuna Skadow 1:2 (0:2)

 

Leidenschaft und Kampf vermissen lassen

 

Mit einer weiteren 1:2 Niederlage gegen Fortuna Skadow vor heimischer Kulisse scheint ein neuer Tiefpunkt erreicht worden zu sein. Wieder einmal kam man nicht in das Spiel hinein und ließ dem Gegner zu viel Platz. Dieser nahm die Einladung an und konnte noch vor der Pause auf 0:2 erhöhen. Der Sonntagsschuss von Prang nach Wiederanpfiff sollte lediglich Ergebniskosmetik darstellen und eine verdiente Niederlage war perfekt. Ein aufopferungsvoller Kampf, Leidenschaft und Wille bis zum Abpfiff, was das Spiel der Eintracht mal ausmachte, scheint im Moment abhanden gekommen zu sein.

 

Fakten zum Spiel 

 

8. Spieltag: 22.10.17

BW Straupitz - Eintracht Drehnow 3:1 (0:1)

 

Trotz verbesserter Leistung erneute Niederlage

 

Zu Beginn der Partie sah es danach aus, dass Drehnow wieder zurück zu gewohnter Stärke fand. Bereits in der 5.Minute konnte Karow nach Vorarbeit von Heiko Hannusch das 0:1 erzielen. Dennoch bekam man keine Sicherheit in das eigene Spiel und verlor mehr und mehr das Heft aus der Hand. Keeper Groch ist es zu verdanken, dass man trotzdem mit einer 0:1 Führung in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel hatte man das Geschehen wieder im griff, musste jedoch nach einem Ballverlust das 1:1 in der 54.Minute hinnehmen. Nun wurde es ein offener Schlagabtausch und die Eintracht hatte mit einem Pfostenschuss von Schiller sowie einem Abschluss aus 3 Metern, bei dem Schwella am Straupitzer Keeper scheiterte die erneute Führung auf dem Fuß. Umso bitterer aus Drehnower Sicht war dann das 2:1 für die Gastgeber, als der eingewechselte Lehmann allein vor Groch in der 83.Minute vollendete. Das 3:1 fiel dann als logische Konsequenz als die Eintracht hinten aufmachte und wieder gegen Lehmann das Nachsehen hatte.

 

Trotz einer besseren zweiten Halbzeit hat Drehnow das Nachsehen. Jegliche Selbstverständlichkeit für die einfachsten Dinge im Fußball und das notwendige Selbstvertrauen scheinen im Moment abhanden zu sein. Nun muss man sich wieder aufrichten und die Qualitäten, die man zweifelsohne hat, gilt es wieder abzurufen.

 

Fakten zum Spiel

 

F-Jugend 22.10.17 - 10 Uhr:

Eintracht Drehnow -Fichte Kunersdorf

Leider hatten auch unsere Junioren deutlich das Nachsehen gegen starke Kunersdorfer.

 

7. Spieltag 15.10.17 - 15:00

Eintracht Drehnow - Briesen/Dissen II 3:1 (1:0)

 

Drehnow entscheidet Grottenkick für sich

 

In einem unterdurchschnittlichen Spiel, in dem beide Mannschaften kaum Spielwitz oder überlegte Kombinationen auf den Platz brachten, behält unsere Eintracht die Oberhand und fährt den so wichtigen Dreier ein. In Halbzeit eins ist es Pöschick der nach 10 Minuten zur 1:0 Führung trifft. Dennoch schien es weiter an Selbstvertrauen zu mangeln, denn Fehlpass reihte sich an Fehlpass, Abstimmungsprobleme und zu große Lücken luden den Gegner immer wieder zu Chancen ein. Dem vermeintlich beruhigenden 2:0 durch Prang nach 49 Minuten, folgte nur zwei Minuten später der Anschluss für Briesen/Dissen. Der Gast erwischte einen ähnlich schlechten Tag und brachte glücklicherweise auch nicht mehr zu Stande. Für die Entscheidung sorgte Murrer in der 81.Minute aus kurzer Distanz. Vielleicht war dieses Spiel keine Glanzleistung unserer Elf, dennoch stehen unter dem Strich drei Punkte, auf denen man für die kommenden Wochen aufbauen kann!

 

Fakten zum Spiel

 

Kreispokal - Achtelfinale

08.10.2017 - 14 Uhr

 

SV Eintracht Drehnow - SV Fichte Kunersdorf 0:4 (0:1)

 

 

Sensation bleibt aus 

Vor 105 Zuschauern zeigte unsere Eintracht eine gute kämpferische Leistung ohne jedoch eine ernsthafte Gefahr für die, als Favoriten in die Begegnung gegangenen, Kunersdorfer darzustellen. Als kleiner Erfolg kann die Erkenntnis gewertet werden, dass die ersten beiden der 4 Gegentore jeweils durch Strafstöße entstanden sind und nicht aus dem Spiel heraus fielen. 

Herzlichen Glückwunsch an die Kunersdorfer zum Weiterkommen. 

 

BIlder

 

Am 01.10.2017 war es soweit, das erste Bambini-Turnier der Saison fand bei uns statt. Bei schönstem Sonnenschein trafen sich die fünf Mannschaften unserer Staffel zum Turnier.

 

 

 

 

Zum Bericht + zu den Bildern