Aktuelle Nachrichten 

rund um die 

Drehnower Eintracht


26.Spieltag - 11.06.2017 

Eintracht Schlichow - Eintracht Drehnow 0:3 (0:2)

 

Versöhnlicher Abschluss

Am letzten Spieltag der Saison fährt unsere Mannschaft einen ungefährdeten 0:3 Sieg beim Tabellenletzten aus Schlichow ein und kann so seine Serie auf nun 5 ungeschlagenen Spielen in Folge ausbauen. In einer insgesamt spielerisch schwachen Partie kann sich die Drehnower Eintracht mehrere hochwertige Chancen zur Führung in Halbzeit Eins erspielen, jedoch bringt ein Doppelschlag durch Murrer und Prang kurz vor der Pause die beruhigende Führung. In Halbzeit zwei kommen auch die Gastgeber zu Chancen, jedoch scheitern sie am gut aufgelegten T.Hannusch oder am eigenen Unvermögen. Den Schlussstrich nach 75 Minuten setzt Murrer unter diese Partie, als er nach einer Ecke zu seinem 19.Saisontreffer traf.

 

Eine bewegte Saison mit Höhen und Tiefen geht nun zu Ende, in der die Mannschaft nochmal einen Schlussspurt ansetzte und in den letzten Spielen gezeigt hatte, wozu man im Stande ist. 

 

Der nächste Termin für unsere Jungs wird das Sportfest vom 22.06-25.06.2017 sein. Hier findet am 24.06.2017 ein Kleinfeldturnier statt.

 

Fakten zum Spiel

 

Am 11.06.2017 fand das letzte Bambiniturnier dieser Saison in Kolkwitz statt und unsere Kinder belegten den 12.Platz bei 20 Teilnehmern. Glückwunsch zu dieser Leistung!

25.Spieltag: 28.05.2017

Eintracht Drehnow: Briesen/Dissen II 5:3 (1:0)

 

Das Tore schießen wieder entdeckt!

Mit einem erneuten Torfestival untermauert die Eintracht die Leistung aus der Vorwoche. Diesmal konnte man 5 mal gegen die Reserve von Briesen/Dissen netzen. Murrer avancierte zum Matchwinner und erzielte einen Dreierpack, Schwella komplettierte mit seinem Doppelpack das gute offensive Auftreten. Fehler in der Defensive blieben dennoch nicht aus und so blieb das Spiel lang offen.

 

Nichtsdestotrotz läuft es im Moment bei unserer Eintracht. Diesen Schwung müssen wir nun in das, in 2 Wochen anstehende, Saisonfinale gegen Schlichow mitnehmen!

 

Fakten zum Spiel

 

24.Spieltag - 21.05.2017

Eintracht Gr. Gastrose : Eintracht Drehnow 2:6 (1:3)

 

Neues System bringt unerwarteten Erfolg.

Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg der Drehnower in Groß Gastrose, ist das Resultat einer mutigen Aufstellung von Coach Matschke. Komplett überrascht schienen die ersatzgeschwächten Gastgeber vom mutigen und offensiven Auftreten unserer Eintracht. Mit einer ungeahnten Spielfreude konnte man sich Chancen über Chancen herausspielen, nur die Verwertung blieb wie so oft ein Manko. Umso schöner waren jedoch die erzielten Tore. Zwischen wunderbar herausgespielten Treffern und einfach sagenhaften Sonntagsschüssen war diesmal alles dabei. Die Gegentore zeigen aber auch, dass nicht alles perfekt lief und so gibt es weiterhin Dinge an denen man arbeiten kann und muss.


Glücklich über das Geleistete, sollte man nun den Spaß und die Energie in die beiden letzten Spiele der Saison mitnehmen.

 

Fakten zum Spiel

 

23.Spieltag: 14.05.2017

Eintracht Drehnow : Blau-Weiß Drewitz 0:0

 

Nullnummer trotz zahlreicher Chancen - Verletzung als Wermutstropfen

 

Im Derby gegen Drewitz gelingt zwar nicht der angestrebte Dreier und somit die Wiedergutmachung für das katastrophale Hinspiel aber die Ansätze, die unser Team präsentierte, waren deutlich verbessert. Die Gäste übernahmen die aktivere Rolle im Spiel und gaben über weite Strecken den Ton an. Gelegentliche Fehler im Drehnower Aufbauspiel führten immer wieder zu einem schnellen Umschalten und setzten die Eintracht-Defensive unter Druck. Drehnow hielt mit Kampfgeist und dem Quäntchen Glück dagegen und konnte selbst immer wieder mit schnell vorgetragenen Kontern für Gefahr vor dem Drewitzer Tor sorgen. Trotz guten Chancen auf beiden Seiten geht die Partie ohne Tore aus, was nicht zuletzt an den beiden gut agierenden Keepern lag.

 

Trotz Punktgewinn kommt keine Freude über den Ausgang der Partie auf, denn Tobias Fechner verletzte sich kurz nach seiner Einwechslung und droht länger auszufallen. Gute Besserung Tobi!

 

Fakten zum Spiel

 

22.Spieltag: 07.05.2017

Fichte Kunersdorf II : Eintracht Drehnow 1:1 (1:0)

 

Verdienter Ausgleich in letzter Sekunde

 

Mit großer Moral und dem Willen hier zum Ausgleich zu kommen, erarbeitet sich unser Team einen Punkt in Kunersdorf. Die Gastgeber bestimmten klar das Geschehen und gingen verdient mit 1:0 nach dem Seitenwechsel in Führung. Drehnow gab sich jedoch nicht geschlagen und übernahm nun den aktiven Part. Belohnt wurde der Aufwand dann in der 3.Minute der Nachspielzeit als Murrer zum viel umjubelten und verdienten Ausgleich einnetzte!

 

Bericht zum Spiel

21.Spieltag: 30.04.2017

Eintracht Drehnow - BSV Cottbus Ost 1:2 (0:1)

 

Da war mehr drin!

 

Enttäuscht über den Punktverlust aber durchaus zufrieden mit der eigenen Leistung, so lautet das Fazit dieses Spiels. Über das gesamte Spiel bereitet man dem Favoriten aus Cottbus arge Probleme und hat in Halbzeit Eins mehrmals die Möglichkeit selbst in Führung zu gehen. Leider ließ man gute Möglichkeiten liegen und muss zu allem Überfluss kurz vor der Pause das 0:1 nach einem Strafstoß hinnehmen. Der schnelle Rückschlag durch das 0:2 in den zweiten 45 Minuten warf unser Team nicht aus der Bahn und man spielte weiterhin gut nach vorn. Folgerichtig kam man nach gut einer Stunde zum Anschlusstreffer durch Prang, der einen Freistoß sehenswert um die Mauer lenkte und damit den BSV-Keeper bezwang. Nun war ein Punktgewinn wieder in erreichbare Nähe gerückt, aber jegliche Bemühungen brachten nichts mehr ein. Schade, denn mit dieser engagierten Leistung hatte man sich mindestens einen Punkt verdient.

 

Fakten zum Spiel

 

 

20. Spieltag: 23.04.2017

SG Jänschwalde : Eintracht Drehnow 3:1 (2:0)

 

Drehnower Fehler eiskalt bestraft 

 

Eintracht Drehnow unterlag im Amtsderby gegen die SG Jänschwalde völlig verdient mit 1:3. Individuelle Aussetzer der Blau Gelben vor allen Gegentoren führte zur drei Tore Führung für die Gastgeber. Jänschwalde präsentierte sich über weite Strecken des Spiel als die agilere und aufmerksamere Mannschaft, dem Drehnow nicht viel entgegen zusetzen hatte. Im Spiel nach vorn fehlte jegliche Idee und Durchschlagskraft, da das Nachrücken der Hintermannschaft komplett vernachlässigt wurde. Trotz des drei Tore Rückstandes und dem bis dahin katastrophalen Auftritt steckte Drehnow nicht auf und kam nach einer Ecke zum Ehrentreffer durch Schiller. Mehr sollte jedoch nicht gelingen. Nun gilt es im kommenden Spiel gegen BSV Cottbus Ost sich wieder auf zu raffen und vor allem die individuellen Aussetzer abstellen! Mit der richtigen Einstellung und dem Teamspirit ist da mehr drin, als es an diesem Tag gegen Jänschwalde der Fall war. 

 

Fakten zum Spiel

 

19.Spieltag: 09.04.2017

Eintracht Drehnow - Fortuna Skadow 2:1 (1:1)

 

Drehnow kann doch noch siegen!

 

Einen enorm wichtigen Dreier konnte die Eintracht am vergangenen Wochenende gegen Fortuna Skadow einfahren.

Matchwinner wurde wieder einmal Murrer, welcher seinen 4.Doppelpack im vierten Spiel gegen die Fortuna erzielen konnte. Das Eigentor kurz vor der Pause ist ein kleiner Schönheitsfehler in einem nicht immer souveränen aber verdienten Sieg für die Eintracht. Einen großen Dank auch an die zahlreich anwesenden Zuschauer!

 

Mehr erfahrt ihr im Bericht!

18.Spieltag - 02.04.2017

SV Motor Saspow II - Eintracht Drehnow 1:0 (0:0)

 

Drehnower Unvermögen bitter bestraft

 

Der Trend setzt sich bei der Eintracht fort. Der Aufwand im Vergleich zu den Ergebnissen steht in keinem Verhältnis. Wieder einmal ist man die aktivere Mannschaft, hatte sogar die Möglichkeit mit 3 oder 4 Toren Vorsprung in die Pause zu gehen, doch man scheitert im Moment einfach an sich selbst. In Halbzeit zwei wird es nicht besser und die Blau-Gelben verlieren jeglichen Plan im Spiel nach vorn. Das Drama nimmt dann in der 88.Minute seinen Lauf als ein katastrophales Abwehrverhalten zur 0:1 Niederlage führte. Im Moment fehlen einfach die Worte zu den Vorstellungen der Eintracht! Die Niederlage gegen die Schießbude der Liga ist hoffentlich Warnung genug, dass es so nicht weiter gehen kann!

 

Fakten

17.Spieltag - 26.03.2017

SG Willmersdorf - Eintracht Drehnow 2:2 (0:0)

 

Geschenke verteilt - Punkte verloren

 

So und nicht anders muss der Titel für dieses Spiel aus Sicht der Drehnower Eintracht lauten. Klar unter den eigenen Erwartungen agierend, zeigte man sich in der Fremde als netter Gast und lud den Gegner zweimal zum Tore schießen ein, auch wenn beim zweiten Gegentreffer viel Diskussionsstoff zurück bleibt. Der Rückstand wurde zweimal durch Murrer und Schwella egalisiert, die Freude über den Punkt hält sich dennoch in Grenzen. Mehr erfahrt ihr im ausführlichen Bericht.

 

Bericht

19.03.2017 - 16.Spieltag

Eintracht Drehnow - Schmogrower SV 2:1 (1:1)

 

Wichtiger Dreier gegen Schmogrow

 

In einem insgesamt zähen Spiel, welches vom Kampf geprägt war, ging die Eintracht nach 12 Minuten in Führung. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß kam Murrer allein vor dem Tor zum Abschluss und vollstreckte zum 1:0. Die Führung wurde nur 6 Minuten später durch einen abgefälschten Freistoß egalisiert. Nach einer kurzen Phase der Unsicherheit besinnte sich die Eintracht wieder auf das Wesentliche und weitere Chancen konnten herausgespielt, jedoch nicht genutzt werden. In Halbzeit zwei gestaltete sich das Spiel etwas offener. Drehnow spielte weiter auf das Führungstor, was die Gäste zu Kontern einlud. In der 87.Minute erlöste Murrer mit seinem zweiten Tor den Drehnower Anhang und bescherte uns drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib.

 

Fakten zum Spiel

 

14.Spieltag - 12.03.2017 

VfB Döbbrick - Eintracht Drehnow 2:0 (1:0)

 

Die Leistung stimmt, das Ergebnis nicht.

 

Gegen den Tabellenführer aus Döbbrick musste sich unsere Eintracht mit 0:2 geschlagen geben. Quasi über die gesamte Dauer des Spiels lässt man keine Torchancen aus dem Spiel für die Rot Weißen zu. Ein gut getretender Freistoß der Döbbricker musste somit zum 1:0 in Halbzeit eins herhalten. Die zweiten 45 Minuten waren vom Kampf geprägt und Drehnow versuchte nochmal alles nach vorn. Die Gastgeber verstanden es aber das Spiel möglichst weit vom eigenen Tor wegzuhalten und nutzten die offene Drehnower Deckung 10 Minuten vor Schluss zur Entscheidung. Nichtsdestotrotz zeigte die Eintracht eine starke Leistung auf die man stolz sein kann.

 

Fakten zum Spiel

 

14.Spieltag - 05.03.2017

Eintracht Drehnow - SW Forst Keune 1:1

 

Nur Remis trotz guter Chancen!

 

Mit einer ansprechenden Leistung verdient sich unsere Eintracht einen Punkt gegen Forst Keune. Bereits nach ca. 30 Sekunden kann man in Führung gehen, diese in der Folge jedoch nicht ausbauen. Durch eine Unachtsamkeit in der Defensive kann Keune dann ausgleichen. Nach der Halbzeit sehen die Zuschauer, im etwas kahl wirkenden Birkenwaldstadion, eine offene Partie, in der die Blau-Gelben zwar die besseren Chancen haben, jedoch kein weiteres Tor erzielen können.

Weiter so!

 

Fakten zum Spiel

 

12.02.2017 - Testspiel

Drachhausen - Drehnow 6:1 (1:1)

 

Klassenunterschied am Ende deutlich

 

Im Test gegen die zwei Ligen höher spielenden Drachhausener unterliegt unsere Eintracht am Ende deutlich mit 6:1. Dennoch bleibt eine überraschend gute erste Halbzeit im Gedächtnis als man unerschrocken und mutig nach vorn spielte und verdient ein Unentschieden mit in die Pause nahm. Sogar ein Chancenplus konnte man nach 45 Minuten verzeichnen. In den zweiten 45 Minuten wurden jedoch die Defizite der Eintracht deutlich und so schraubten die Gastgeber ohne Mühe das Ergebnis bis auf 6:1 hoch.

 

04.12.2016 - 13.Spieltag 

Eintracht Drehnow - Eintracht Schlichow 0:0

 

Trostloses Remis

Zum Abschluss der Hinrunde kam unsere Elf nicht über ein 0:0 Unentschieden gegen den Aufsteiger aus Schlichow hinaus. Auf eine halbwegs ansprechende erste Halbzeit in der man zumindest auf gute Tormöglichkeiten kam, folgte eine ideen- und harmlose zweite Hälfte. Höhepunkte waren Mangelware. 

 

Nun gilt es die Fehler der unbefriedigenden Hinrunde zu analysieren und aufzuarbeiten, Kräfte zu bündeln und dann in der Vorbereitung auf die Rückrunde die Ärmel hoch zu krempeln. 

 

Allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren wünschen wir weiterhin eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Fest.

 

Fakten zum Spiel